Japanische Akupunktur

Die Japanische Akupunktur ist aus der Chinesischen hervorgegangen. Sie unterscheidet sich unter anderem durch ihre sanfte und schmerzfreie Nadeltechnik. Es werden qualitativ hochwertige, hauchdünne Nadeln benutzt, die nur sehr oberflächlich in die Haut eingebracht werden. Je nach Methode umfassen die Sitzungen drei bis vier Schritte. Häufig wird das Nadeln durch eine Wärmetherpaie (Moxa) unterstützt. Schon nach der ersten Sitzung ist eine deutliche Entspannung und Harmonisierung des Körpers und des Geistes spürbar. Innere Balance wird durch das ruhige und regelmässige Fliessen des Qi (Lebensenergie) während der Behandlung wiedererlangt. Die Abwehrkräfte werden gestärkt und der Ausgleich zwischen Yin und Yang gefördert. Japanische Akupunktur kann bei allen physischen sowie psychischen Problemen angewendet werden.

     
     
LORETA SCHMID
+41 78 890 50 99
  REGINA GOSSNER
+41 78 953 99 88